Qi Gong Kurse

Meine Qi Gong Stunden finden in kleinen Gruppen oder als Einzelstunde statt. Dadurch wird der Unterricht für Sie individueller und auch intensiver.

Qi Gong heißt übersetzt, die Arbeit mit der Lebensenergie. Diese chinesische Bewegungskunst beinhaltet verschiedene Bewegungs-, Atem-, Konzentrations- und Meditationsübungen. Alle Methoden beschäftigen sich mit der Harmonisierung, Aktivierung, Kultivierung und Transformation der Lebensenergie Qi. Die Praxis des Qi Gong bietet einen Weg zu mehr innerer Gelassenheit, inneren Frieden und mehr Freude am Sein.

Gebühren:

60 Minuten 18,- € pro Person in einer Gruppe von max. 3 Teilnehmern

60 Minuten 54,- € als Einzelstunde

Anmelden bitte per Mail oder über mein Kontaktformular.

Sie können auch Geschenkgutscheine für eine Einzel- oder Gruppenstunde bei mir erwerben.

Termine

Montags
18:00 Uhr – 19:00 Uhr
für Fortgeschrittene

Donnerstags
18:00 Uhr – 19:00 Uhr
für Anfänger

Einzelstunden nach Vereinbarung

In meinen Qi Gong Stunden kombiniere ich folgende Methoden:

Die 15 Ausdrucksformen

Die 15 Ausdrucksformen sind dem bewegten und medizinischen Qi Gong zugeordnet. Das Ziel dieser Übungen ist, die Lebensenergie Qi in Fluss zu bringen, zu harmonisieren und einen Ausgleich von Yin und Yang zu erreichen und das „Wahre Qi“ zu kultivieren.

Die acht Brokate

Die acht Brokate werden auch als die acht edlen Übungen bezeichnet. Diese Übungen haben oft eine regulierende und gleichzeitig auch eine aufbauende Wirkung auf den ganzen Körper. Sie können die Entspannungsfähigkeit, die Konzentration fördern und die Vitalität steigern .

Meridian-Dehnungsübungen

Diese dienen dazu die Meridiane zu öffnen und den Fluss des Qi durch die einzelnen Meridiane und ihre zugeordneten Organe, Gewebe und Sinnesorgane anzuregen. Die Dehnungsübungen erinnern teilweise an bekannte Gymnastikübungen, wobei die Aufmerksamkeit nicht auf den zu dehnenden Muskel sondern auf den Meridian gelenkt wird.

Der kleine Energiekreislauf

Der kleine Energiekreislauf ist eine uralte Weisheits- und Energielehre des Daoismus und wird dem „Stillen Qi Gong“ zugeordnet. Durch Konzentration auf 15 nacheinander folgenden wichtigen Energiepunkten, bewegen wir unsere Lebensenergie Qi in zwei zentralen Meridianen dem Du Mai und Ren Mai. Dies sind die Wundermeridiane, welche auf der Körpervorder- und Rückseite verlaufen. Der Du Mai und der Ren Mai sind die übergeordneten Meridiane und steuern den Energiefluss in allen Yin- und Yang-Meridianen. Nach dieser Übung können wir mehr Ruhe, Gelassenheit und inneren Frieden spüren.

Die sechs heilenden Laute

Vor tausenden von Jahren entdeckten die daoistischen Meister beim Meditieren sechs Laute, deren Schwingungen einen sehr wirkungsvollen Einfluss auf entsprechende Körperbereiche und Organe, aber auch auf den gesamten Körper haben. Durch diese spezifischen Laute in Verbindung mit bestimmten Anspannungs- und Entspannungsbewegungen dürfen die entsprechenden Organe energetisch gereinigt und anschließend gestärkt werden. Dadurch kann natürlich auch der gesamte Körper harmonisiert werden.

Organ Flow nach Gabriel Stux

Organ Flow ist eine Atem und Meditationsmethode, welche den Fluß der Lebensenergie zwischen den fünf Speicherorganen (Lunge, Niere, Leber, Herz und Milz) fördert. Mit dieser einfachen Methode können wir diese Organe stärken und harmonisieren.